29.02.2012

mitten in der morgendämmerung stehe ich auf der straße. verschollen auf der suche nach mir selber und der perfekten welt. aber was rede ich überhaupt? gibts denn wirklich die perfekte welt? und wenn ja, wo befindet sie sich? ich realisierte einen moment lang nicht, das mein schatten mich verfolgt. "versagerin, wo gehst du hin?" die straße ist ohne ende. ich weiß selber nicht, wohin ich gehe. verzweifelt setzte ich mich hin, und betrachte stundenlang die rot-gelbe sonne. "sag mir doch, ob ich es jemals schaffen werde. ob ich aus diesem scheiß hier mal rauskommen kann. sag mir, gibt es noch wahrheiten? oder besteht diese welt nur aus lügen?" es scheint so, als ob mir jemand diese frage, nie beantworten kann. nie nie nie. ich bin ein miststück und nutzlos. tschüss welt, hallo hölle. 

Kommentare:

  1. bin jetzt leser :>
    wäre lieb , wenn du uach mal bei mir vorbei schauen würdest. :)

    http://jetzt-und-heute-nicht-mehr-im-blick.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. @MyLifeGame: BIST DU BEHINDERT? HAST DU SIE NICHT MEHR ALLE? NATÜRLICH IST SIE KREBSKRANK, NIEMAND WÜRDE SOWAS VORTÄUSCHEN! FRAG SIE DOCH ERSTMAL WIESO SIE LANGE HAARE HAT, ABER UNTERSTELL IHR NICHT EINFACH DAS SIE LÜGT DU SPASTENKIND.

    AntwortenLöschen

zigarette(n)